SOFISwiki

Vorläufige Anordnungen über die Erziehung gemäß § 71 JGG

Aus SOFISwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorläufige Anordnungen über die Erziehung gemäß § 71 JGG

Preliminary orders on supervision under section 71, paragraph 1 of the German youth courts law


Erfassungsnr.: 20151768
Stand der Forschungsarbeit: abgeschlossen
Laufzeit von: 2003/02
Laufzeit bis: 2009/12
Art der Forschung: Eigenprojekt
Status 1: f fertig
Status 2: 22 f-fertig, i-fertig
Kontakt:

Prof. Dr. Dölling, Dieter (E-Mail: doelling@nullkrimi.uni-heidelberg.de)

Institutionen

Forschungseinrichtung:Institut für Kriminologie (Heidelberg)
Auftraggeber:nein
Finanzierer: Forschungseinrichtung, Wissenschaftler

Beteiligte Personen


Leitung:Prof. Dr. Dieter Dölling
Bearbeitung:Robin Smok

Inhalt

Deutsch:

Es wird untersucht, wie häufig Jugendgerichte vorläufige Anordnungen über die Erziehung nach Paragraf 71 Abs. 1 JGG aussprechen, worin die Anordnungen bestehen und was die Gründe für die Anordnungspraxis sind.



Geographischer Raum: Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein (Bundesrepublik Deutschland)
Grundlegender theoretischer / methodischer Ansatz (Forschungsparadigma):
  • Empirische Kriminologie
Zeitraum: 2003
Schlagwörter: Erziehung, Jugendlicher, Rechtsanwendung, Baden-Württemberg, Bundesrepublik Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt, Jugendgericht, Strafrecht
Hauptklassifikation: 40102: Justiz
Methode: Befragung, empirisch, Querschnitt, empirisch-quantitativ

Datengewinnung

 

Standardisierte Befragung - schriftlich

Stichprobengröße:250
Erhebungseinheiten:Jugendrichter
Auswahlverfahren:total
Feldarbeit erfolgte durch: Mitarbeiter/-innen des Projekts
Untersuchungsdesign: Querschnitt

Veröffentlichungen

  • Smok, Robin: Vorläufige Anordnungen über die Erziehung nach Paragraf 71 JGG - eine vernachlässigte Vorschrift? Berlin: Lit Verl. 2009.

Berichte, Manuskripte, Arbeitspapiere

  • Smok, Robin: Die "Vorläufigen Anordnungen über die Erziehung" im Jugendstrafrecht gem. Paragraf 71 JGG - eine bewusst vernachlässigte Vorschrift? Heidelberg 2003.



Informationsquelle: GESIS, Forschungserhebung 2015/ SOFISwiki
Alte Erfassungsnr.: 20040365, 20062832, 20071572, 20081061, 20091991, 20130627