SOFISwiki

Die Besetzungsreduktion bei den großen Straf- und Jugendkammern

Aus SOFISwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Besetzungsreduktion bei den großen Straf- und Jugendkammern

Professional judges at criminal courts


Erfassungsnr.: 20152029
Stand der Forschungsarbeit: abgeschlossen
Laufzeit von: 2009/08
Laufzeit bis: 2011/12
Art der Forschung: Auftragsforschung, gefördert
Status 1: f fertig
Status 2: 22 f-fertig, i-fertig
Kontakt:

Prof. Dr. Dölling, Dieter (E-Mail: doelling@nullkrimi.uni-heidelberg.de)

Institutionen

Forschungseinrichtung:Institut für Kriminologie (Heidelberg)
Auftraggeber:Bundesamt für Justiz (Bonn)
Auftraggeber:ja
Finanzierer: Auftraggeber

Beteiligte Personen


Leitung:Prof. Dr. Dieter Dölling
Leitung:Prof. Dr. Thomas Feltes
Bearbeitung:Katrin Hartmann
Bearbeitung:Dr. Ineke Regina Pruin
Bearbeitung:Prof. Dr. phil. Dieter Hermann
Bearbeitung:Priv.-Doz. Dr. iur. Christian Laue

Inhalt

Deutsch:

Es wird untersucht, nach welchen Kriterien darüber entschieden wird, ob die großen Straf- und Jugendkammern mit zwei oder drei Berufsrichtern verhandeln und wie sich die Besetzung auf den Ablauf und das Ergebnis der Strafverfahren auswirkt.



Geographischer Raum: Bundesrepublik Deutschland
Grundlegender theoretischer / methodischer Ansatz (Forschungsparadigma):
  • Empirische Kriminologie
  • Rechtstatsachenforschung
Zeitraum: 1993-2010
Schlagwörter: Personaleinsatz, Bundesrepublik Deutschland, Jugendgericht, Strafverfahren, Richter
Hauptklassifikation: 10214: Kriminalsoziologie, Rechtssoziologie, Kriminologie
Klassifikation: 40102: Justiz
Methode: Befragung, Beobachtung, Aktenanalyse, empirisch, Längsschnitt

Datengewinnung

 

Aktenanalyse, standardisiert

Stichprobengröße:1.200
Erhebungseinheiten:Strafakten deutscher Landgerichte
Auswahlverfahren:Quota
 

Beobachtung, nicht teilnehmend

Stichprobengröße:60
Erhebungseinheiten:Hauptverhandlungen von Landgerichten
Auswahlverfahren:Quota
 

Qualitatives Interview

Stichprobengröße:48
Erhebungseinheiten:Richter, Staatsanwälte, Verteidiger
Auswahlverfahren:Quota
 

Standardisierte Befragung - schriftlich

Stichprobengröße:1.000
Erhebungseinheiten:Richter, Staatsanwälte, Verteidiger
Auswahlverfahren:total
Feldarbeit erfolgte durch: Mitarbeiter/-innen des Projekts
Untersuchungsdesign: Längsschnitt (Trend, Zeitreihe)

Veröffentlichungen

  • Dölling, Dieter; Felts, Thomas; Hartmann, Katrin; Herrmann, Dieter; Laue, Christian; Pruin, Ineke: Die Besetzungsreduktion bei den großen Straf- und Jugendkammern - Evaluierung der Paragraphen 76 Abs. 2 GVG und Paragraph 33b Abs. 2 JGG. Köln: Bundesanzeiger Verl. 2011.
  • Dölling, Dieter: Zwischen Wahrheitsfindung und Kostendruck - zur Regelung der Besetzungsreduktion bei den großen Straf- und Jugendkammern in den §§ 76 GVG und 33b JGG. in: Heger, Martin u.a. (Hrsg.): Festschrift für Kristian Kühl zum 70. Geburtstag. München 2014.

Berichte, Manuskripte, Arbeitspapiere

nein



Informationsquelle: GESIS, Forschungserhebung 2015/ SOFISwiki
Alte Erfassungsnr.: 20092102, 20102001, 20111462, 20130600