SOFISwiki

Der Transfer interkultureller Kompetenz in der Polizei

Aus SOFISwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Transfer interkultureller Kompetenz in der Polizei

The transfer of cross-cultural competence in the police force


Erfassungsnr.: 20081056
Stand der Forschungsarbeit: keine Angabe
Laufzeit von: 2006/04
Laufzeit bis: 2008/03
Art der Forschung: gefördert
Kontakt:

Leiter (E-Mail: hermann@nullkrimi.uni-heidelberg.de)

Institutionen

Forschungseinrichtung:Max-Weber-Institut für Soziologie (Heidelberg)
Forschungseinrichtung:Institut für Kriminologie (Heidelberg)
Auftraggeber:keine Angabe
Finanzierung:Zentrale Geschäftsstelle Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes ProPK

Beteiligte Personen


Leitung:Prof. Dr. phil. Dieter Hermann
Bearbeitung:keine Angabe

Inhalt

Deutsch:

Deskription interkultureller Konflikte - Einfluss der interkulturellen Kompetenz der Polizei.



Grundlegender theoretischer / methodischer Ansatz (Forschungsparadigma): Sozialisationstheorie; Kulturkonflikttheorie
Schlagwörter: Kompetenz, Bundesrepublik Deutschland, Polizei, Transfer, interkulturelle Kompetenz, Kulturkonflikt
Hauptklassifikation: 10214: Kriminalsoziologie, Rechtssoziologie, Kriminologie
Methode: Befragung, empirisch, Theorieanwendung, empirisch-qualitativ

Datengewinnung

 

Qualitatives Interview

Stichprobengröße:30
Erhebungseinheiten:Migrationsexperten Polizei
Auswahlverfahren:Quota

Veröffentlichungen

nein

Berichte, Manuskripte, Arbeitspapiere

nein



Informationsquelle: GESIS, Forschungserhebung 2008
Alte Erfassungsnr.: 20068080