SOFISwiki

Belastungen von Opfern im Ermittlungsverfahren

Aus SOFISwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Belastungen von Opfern im Ermittlungsverfahren

Loads of victims in preliminery investigations


Erfassungsnr.: 20170320
Stand der Forschungsarbeit: laufend
Laufzeit von: 2015/07
Laufzeit bis: 2017/12
Art der Forschung: Auftragsforschung
Status 1: f fertig
Status 2: 22 f-fertig, i-fertig
Kontakt:

Prof. Dr. Dieter Dölling (E-Mail: doelling@nullkrimi.uni-heidelberg.de)

Institutionen

Forschungseinrichtung:Institut für Kriminologie (Heidelberg)
Auftraggeber:Weisser Ring Stiftung (Mainz)
Auftraggeber:ja
Finanzierer: Auftraggeber

Beteiligte Personen


Leitung:Prof. Dr. Dieter Dölling (Institut für Kriminologie (Heidelberg))
Leitung:Prof. Dr. Dieter Hermann (Institut für Kriminologie (Heidelberg))
Leitung:Prof. Dr. Harald Dreßing (Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (Mannheim))
Leitung:Prof. Dr. Dr. h. c. Andreas Kruse (Institut für Gerontologie (Heidelberg))
Leitung:Prof. Dr. Britta Bannenberg (Professur für Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzug (Gießen))
Leitung:Prof. Dr. Hans-Joachim Salize (Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (Mannheim))
Leitung:Prof. Dr. Eric Schmitt (Institut für Gerontologie (Heidelberg))
Bearbeitung:keine Angabe

Inhalt

Deutsch:

Es wird untersucht, welche Belastungen Opfer von Straftaten im Ermittlungsverfahren ausgesetzt sind.


Englisch:

The Load of victims in preliminery investigations is analysed.



Geographischer Raum: Bundesrepublik Deutschland
Grundlegender theoretischer / methodischer Ansatz (Forschungsparadigma):
  • Empirisch-Kriminologischer Ansatz
Zeitraum: 2015-2016
Stichworte: Opfer, Strafverfahren, Viktimologie
Hauptklassifikation: 10214: Kriminalsoziologie, Rechtssoziologie, Kriminologie
Klassifikation: 20500: soziale Probleme

Datengewinnung

 

Qualitatives Interview

Stichprobengröße:45
Auswahlverfahren:Quote
 

Standardisierte Befragung - schriftlich

Stichprobengröße:500
Auswahlverfahren:Quote
 

Dokumentenanalyse - standardisiert

Stichprobengröße:150
Auswahlverfahren:Quote
Feldarbeit erfolgte durch: Mitarbeiter/-innen des Projekts
Untersuchungsdesign: Querschnitt

Veröffentlichungen

nein

Berichte, Manuskripte, Arbeitspapiere

  • Dölling, Dieter: Erster Zwischenbericht über das Forschungsprojekt Belastung von Opfern in Ermittlungsverfahren. Heidelberg 2015.
  • Dölling, Dieter: Zweiter Zwischenbericht über das Forschungsprojekt Belastung von Opfern in Ermittlungsverfahren. Heidelberg 2015.



Informationsquelle: GESIS, Forschungserhebung 2017/ SOFISwiki
Alte Erfassungsnr.: 20160134