SOFISwiki

"Volksvertretung" jenseits des Nationalstaates? Repräsentation in Parlamentarischen Versammlungen internationaler Organisationen

Aus SOFISwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Volksvertretung" jenseits des Nationalstaates? Repräsentation in Parlamentarischen Versammlungen internationaler Organisationen

Representation in parliamentary assemblies of international organizations


Erfassungsnr.: 20021418
Stand der Forschungsarbeit: keine Angabe
Laufzeit von: 2000/01
Laufzeit bis: 2004/01
Art der Forschung: Habilitation
Kontakt:

Bearbeiter (E-Mail: Stefan.Marschall@nulluni-duesseldorf.de)

Institutionen

Forschungseinrichtung:Institut für Sozialwissenschaften Professur Politikwissenschaft II Politisches System der Bundesrepublik Deutschland (Düsseldorf)
Auftraggeber:nein
Finanzierer: Forschungseinrichtung, Wissenschaftler

Beteiligte Personen


Bearbeitung:Dr. Stefan Marschall

Inhalt

Deutsch:

Analye der Repräsentationsprozesse in transnationalen Versammlungen.



Grundlegender theoretischer / methodischer Ansatz (Forschungsparadigma): Repräsentationstheorie (Rollentheorie und akteurszentrierter Institutionalismus); global-democracy-Debatte; Analyse von Fallbeispielen
Schlagwörter: Demokratie, Parlament, internationale Organisation, transnationale Beziehungen, Repräsentation, Supranationalität
Hauptklassifikation: 10505: internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik
Klassifikation: 10503: Staat, staatliche Organisationsformen
Methode: Befragung, Sekundäranalyse, Theorieanwendung, Aggregatdatenanalyse

Datengewinnung

 

Dokumentenanalyse, offen

Keine weiteren Angaben vorhanden
 

Sekundäranalyse von Aggregatdaten

Keine weiteren Angaben vorhanden
 

Qualitatives Interview.

Keine weiteren Angaben vorhanden

Veröffentlichungen

Berichte, Manuskripte, Arbeitspapiere

keine Angabe



Informationsquelle: GESIS, Forschungserhebung 2002/ Internet (9945)